Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft und Leben >> Globales Lernen - Bildung für nachhaltige Entwicklung

Seite 1 von 2

Den Großteil unserer Lebensmittel kaufen wir heute verpackt. Ohne geeignete Umhüllung können sie nicht gelagert, transportiert oder verkauft werden.
Neben ihrem unbestreitbaren Nutzen bringen Verpackungen aber auch Nachteile mit sich. Herstellung und Entsorgung belasten vielfach die Umwelt. Vor allem aber geben manche Materialien gesundheitlich bedenkliche Inhaltsstoffe an die jeweiligen Produkte ab. Gerade Kunststoffe geraten immer wieder in die Kritik, weil unerwünschte und möglicherweise gesundheitsgefährdende Bestandteile in die Lebensmittel übergehen können. In unserer Veranstaltung behandeln wir die vielfältigen Aspekte des Themas „Verpackung“. Sie erfahren nicht nur etwas über die Vor- und Nachteile verschiedener Verpackungsmaterialien, sondern auch, worauf es beim Einkauf und der Lagerung im Haushalt ankommt, um gesundheitliche Risiken und Verpackungsmüll zu minimieren.

Teilnahmelink über Webinartool edudip nach Anmeldung bei der Vhs Geretsried

Anmeldung möglich E-Mobilität – elektrisiert in die Zukunft

( ab Do., 7.3., 18.00 Uhr )

Nach Anmeldung bei der Vhs Geretsried erhalten Sie einen Link, der Sie zur Anmeldemaske der Verbraucherzentrale führt. Der Zugang zum virtuellen Raum der Veranstaltungen ist erst möglich, nachdem dieses kurze Anmeldeformular (edudip) ausgefüllt wurde. Danke!

"Mein nächstes Auto wird ein E-Auto."
Diesen Satz hört man mittlerweile häufig. Vor der Anschaffung stellen sich aber noch einige Fragen. Worauf sollte man achten?
Wo kann ich laden?
Welche Förderungen gibt es?
Und ist das E-Auto wirklich eine umweltfreundlichere Alternative?
Der Vortrag klärt viele offene Fragen und gibt eine Einführung in die elektromobile Zukunft

Zielgruppe: Der Vortrag richtet sich an alle interessierten Verbraucher*innen
Die mittlere Temperatur auf der Erde (Atmosphäre und Ozeane) hat sich in den letzten 100 Jahren um rund 1,2 Grad erhöht. Dieser Temperaturanstieg erscheint zunächst klein. Relevanter für die Auswirkungen auf gesundheitliche und wirtschaftliche Risiken ist der Einfluss der Erwärmung auf die Wahrscheinlichkeit von Extremereignissen. So liegen inzwischen die jährlichen versicherten Schäden aus Wetterkatastrophen weltweit bei über 100 Mrd. Euro – mit steigender Tendenz.
In Deutschland hat die Assekuranz beispielsweise für die Überschwemmung im Ahrtal mehr als 8 Mrd. Euro bezahlt, und damit rund vier Mal so viel wie für das nun zweitteuerste Schadenereignis - das Hochwasser an Elbe, Saale und Donau 2013. Munich Re Analysen von Schadenzeitreihen aus Unwetterereignissen liefern Indizien dafür, dass neben sozioökonomischen Faktoren als Haupttreiber für zunehmende Schäden bereits heute zunehmende Wetterextreme eine Rolle spielen.
Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken geht der Vortrag auf Handlungsoptionen ein, die aus der (Rück-)versicherungsperspektive auf verschiedenen Entscheidungsebenen und Zeitskalen den zunehmenden Schäden aus Wetterkatastrophen entgegenwirken.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften (acatech) statt.
Zoos im 21. Jahrhundert sind kein Selbstzweck, sondern sie sind generationsübergreifende Bildungsstätte, moderne Arche Noah für bedrohte Tierarten und gleichermaßen Orte des Natur- und Artenschutzes. Sie sind darüber hinaus ein wichtiger Partner im internationalen Artenschutz.
In diesem Zusammenhang stellen sich Fragen rund um „Wie organisieren Zoos die internationale Zusammenarbeit bei den Zuchtbemühungen?“, „Wie erfolgt die Unterstützung von Artenschutzprogrammen weltweit?“ und „Wo ist der Zoo Leipzig aktiv?“.
Anhand konkreter Beispiele und globaler Zahlen und Trends gibt der Vortrag Einblick in die Arbeit moderner Zoos und ihren Auftrag für Bildung und den Erhalt der biologischen Vielfalt auf unserem Planeten.

freie Plätze "Vögel im Natura 2000 Gebiet Oberes Isartal"

( ab Fr., 12.4., 19.00 Uhr )

Diese Vortragsveranstaltung, angeboten von der Stadt Geretsried in Kooperation mit der Kreisgruppe des Landesbund für Vogel- und Naturschutz, ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung "Natura 2000 - Ganz meine Natur - Unser europäisches Naturerbe in Bayern". Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt von 23.03.-02.06.2024 im Museum der Stadt Geretsried zu sehen (täglich außer Montag, von 14:00 bis 19:00 Uhr).

Die Isar ist einer der wenigen verbliebenen Wildflüsse am nördlichen Alpenrand. Hier kommen typische Vogelarten vor, wie der seltene Flussuferläufer, der ausschließlich an Wildflüssen lebt. Seit Gründung unserer LBV Kreisgruppe in den 70er Jahren laufen Beobachtungen und Aktionen zum Schutz dieser Vogelarten. Sabine Tappertzhofen hat diese in den letzten Jahren betreut und berichtet hier über Arten wie Gänsesäger, Flussuferläufer, Flussregenpfeifer und andere.
Diese Vortragsveranstaltung, angeboten von der Stadt Geretsried in Kooperation mit der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Bad Tölz – Wolfratshausen und der Gebietsbetreuung Bayern, ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung "Natura 2000 - Ganz meine Natur - Unser europäisches Naturerbe in Bayern". Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt von 23.03.-02.06.2024 im Museum der Stadt Geretsried zu sehen (täglich außer Montag, von 14:00 bis 19:00 Uhr).

Die Bergregion des Tölzer Landes – von felsigen Gipfelregionen, über Almlandschaften mit blütenreichen Wiesen bis hin zu glitzernden Wildflusslandschaften und tiefblauen Bergseen. All diese Naturräume mit ihren charakteristischen Ökosystemen und teils Jahrhunderte alten Kulturlandschaften verleihen diesem Gebiet seinen unverwechselbaren Charakter. Die Gebietsbetreuer Margret Hütt und Jakob Braun entführen Sie in diese faszinierende Bergwelt und berichten von ihrer täglichen Arbeit in den Natura 2000 - Gebieten. Steinadler, Birkhuhn, Murmeltier und Co. warten auf Sie!
Im Vortrag werden Moore in Deutschland, Europa und weltweit vorgestellt und ihre wichtige Rolle für Klima, Wasserhaushalt und die biologische Vielfalt – und damit für uns Menschen – erklärt. Daran anschließend werden Beispiele für die praktische Umsetzung für Moorschutz und zukunftsfähige, nachhaltige Moornutzung vorgestellt.
Diese Vortragsveranstaltung, angeboten von der Stadt Geretsried in Kooperation mit der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Bad Tölz–Wolfratshausen, ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung "Natura 2000 - Ganz meine Natur - Unser europäisches Naturerbe in Bayern". Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt von 23.03.-02.06.2024 im Museum der Stadt Geretsried zu sehen (täglich außer Montag, von 14:00 bis 19:00 Uhr).

Vor unserer Haustüre gibt es unzählige Naturschätze wie Moore, artenreiche Wiesen und Wälder, Flüsse wie die Isar, Berge. Doch wie können wir sie bewahren? Welche Arten und Lebensräume sind besonders schützenswert? Und womit fangen wir an? Das Europäische Schutzgebietsnetz Natura 2000 gibt uns einen Rahmen vor, durch den geschützte Arten und Lebensräume langfristig erhalten werden können. In dem Vortrag geht es um Ziele und Managementpläne, sowie deren Umsetzung im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.
Diese Freiland-Exkursionsführung, angeboten von der Stadt Geretsried in Kooperation mit dem Landesbund für Vogel- und Naturschutz in Bayern e.V. und der Fachstelle Waldnaturschutz Oberbayern der Bayerischen Forstverwaltung, ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung "Natura 2000 - Ganz meine Natur - Unser europäisches Naturerbe in Bayern". Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt von 23.03.-02.06.2024 im Museum der Stadt Geretsried zu sehen (täglich außer Montag, von 14:00 bis 19:00 Uhr).

Der Waldnaturschutzspezialist und die Vogelexpertin führen in das artenreiche Naturschutz- und Natura 2000 - Gebiet. Typische und bedrohte Arten und Lebensräume, Wald- und Offenlandpflege, Geologie und Klimaschutz werden Themen sein bei dieser vom Landesbund für Vogel- und Naturschutz und der Fachstelle Waldnaturschutz Oberbayern der Bayerischen Forstverwaltung gemeinsam durchgeführten Führung.

Treffpunkt: Erholungsgebiet Parkplatz südwestlich des Bibisees, Königsdorf
Festes Schuhwerk und Wetter angepasste Kleidung sind notwendig

Kinder unter 15 Jahren bitte in Begleitung eines Erwachsenen.
Anzahl der Teilnehmenden maximal 20.
Diese Freiland-Exkursionsführung, angeboten von der Stadt Geretsried in Kooperation mit der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Bad Tölz - Wolfratshausen, ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung "Natura 2000 - Ganz meine Natur - Unser europäisches Naturerbe in Bayern". Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt von 23.03.-02.06.2024 im Museum der Stadt Geretsried zu sehen (täglich außer Montag, von 14:00 bis 19:00 Uhr).

Wer ein Gefühl von Wildnis-Erlebnis erfahren möchte ohne sich im „Dschungel“ der Isarauen zu verlieren, sollte sich dem erfahrenen Naturschutz-Ranger Bernhard März bei dieser Natur-Entdecker Tour anschließen. Und das direkt vom Rand des Siedlungsgebiets von Geretsried ausgehend. Unzählige oftmals unscheinbare kleine Wunder gibt es zu bestaunen in der abwechslungsreichen Wildflusslandschaft, die als bayerisches Naturschutzgebiet und zudem auch als Teil des europäischen Natura 2000 Netzwerks hohen Schutzwert darstellt. Erfahren Sie auch aus erster Hand, was die Ranger alles tun zur Erhaltung dieser Schatzkammer vor unserer Haustür und wie wir alle dazu beitragen können.

Treffpunkt: Parkplatz beim Eisstadion Geretsried
Festes Schuhwerk und Wetter angepasste Kleidung sind notwendig

Kinder unter 15 Jahren bitte in Begleitung eines Erwachsenen.
Anzahl der Teilnehmenden maximal 20.

Seite 1 von 2

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Wir sind qualifiziert nach EFQM

Veranstaltungskalender

März 2024
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    123
456 78 9 10
111213 14 1516 17
18192021 2223 24
25262728293031

Unsere aktuellen Topkurse

freie Plätze Natürlich zu Deinem Wohlfühlgewicht gelangen - Workshop -
ab 21.03.2024, Stadtbibliothek Geretsried, Ad. - Stifter - Str. 13

Kontakt

Volkshochschule Geretsried

Adalbert-Stifter-Str. 13
82538 Geretsried

Tel  08171 529 144
Fax 08171 904 95
vhs@geretsried.de

Öffnungszeiten

Telefonisch und persönlich:

Montag bis Donnerstag, 09:00 - 17:00 Uhr
Freitag                            09:00 - 14:00 Uhr

Gerne auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

VHS-Programm Fruehling&Sommer 2024

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen