Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Spezial >> Livestream: vhs.wissen-live

Seite 1 von 1

Jeden Tag versucht in Deutschland ein Mann, seine Frau umzubringen. Alle 3 Tage wird eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet. Hinzu kommen die Morde an Frauen durch ihnen unbekannte Täter.
Diese Verbrechen sind keine Ehrenmorde oder Beziehungstaten, sondern Femizide: Morde, die an Frauen verübt werden, weil sie Frauen sind.
Laura Backes und Margherita Bettoni zeigt in dem Vortrag, dass die Tötung von Frauen aufgrund ihres Geschlechts auch bei uns ein ernsthaftes gesamtgesellschaftliches Problem ist. Als Familientragödien verharmlost, bleiben viele Frauenmorde verborgen und verdecken die patriarchalen Macht- und Gewaltmuster, die sich tief durch unsere Gesellschaft ziehen.

Margherita Bettoni ist Investigativjournalistin mit den Schwerpunkten Organisierte Kriminalität und sexualisierte Gewalt. Sie ist Co-Autorin der Bücher »Die Mafia in Deutschland.
Kronzeugin Maria G. packt aus« (Econ, 2017) und »Corona: Geschichte eines angekündigten Sterbens« (dtv, 2020). Für ihre Recherchen hat sie den Marlies-Hesse-Nachwuchspreis, den Migration Media Award und den Grimme Online Award gewonnen.

Wir möchten hier ausdrücklich darauf hinweisen, dass Mitschnitte oder Kopien der Online-Vorträge VERBOTEN sind!
Die Gebühren werden bei Anmeldung fällig und werden zeitnah abgebucht oder können im VHS Büro bar oder mit EC-Card bezahlt werden.
Für Ausfälle, die auf Grund technischer Mängel oder Bedienungsproblemen beim Endabnehmer entstehen, übernehmen wir keine Haftung und erstatten nicht die Gebühren.
Mittlerweile gibt es aufgrund der erdrückenden wissenschaftlichen Evidenz keinen Zweifel mehr: die Ursache des Klimawandels ist der Mensch.
Wir sprechen vom Phänomen des anthropogenen Klimawandels. Noch ist die Zeit zum Handeln da, aber das Zeitfenster, das uns zur Verfügung steht, schließt sich.
Nur ein von der gesamten Staatengemeinschaft getragenes globales Abkommen kann die Erderwärmung aufhalten. Vor allem die politischen Entscheidungsträger müssen erkennen, dass Instrumente wie eine CO2-Bepreisung oder ein Emissionshandel wirksame, gerechte Maßnahmen darstellen, von denen – wenn diese mit Sachverstand implementiert werden - alle Staaten profitieren können. Ist der EU Green Deal ein Schritt in die richtige Richtung?

Prof. Ottmar Edenhofer ist Direktor sowie Chefökonom am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Er ist einer der meistzitierten Wissenschaftler der Welt und berät als Experte für Umweltökonomik u.a. die OECD und die Vereinten Nationen.

Wir möchten hier ausdrücklich darauf hinweisen, dass Mitschnitte oder Kopien der Online-Vorträge VERBOTEN sind!
Die Gebühren werden bei Anmeldung fällig und werden zeitnah abgebucht oder können im VHS Büro bar oder mit EC-Card bezahlt werden.
Für Ausfälle, die auf Grund technischer Mängel oder Bedienungsproblemen beim Endabnehmer entstehen, übernehmen wir keine Haftung und erstatten nicht die Gebühren.
Der gegenwärtige Aufstieg der Volksrepublik China führt zu einer Neuordnung der globalen Machtverhältnisse. Auch innerhalb des Landes haben sich durch die wirtschaftliche Entwicklung Klassen- und Geschlechterverhältnisse grundlegend verändert. Jedes Jahr verlieren Millionen von Bäuerinnen und Bauern ihr Land, und neue Klassen von freien LohnarbeiterInnen und von KapitalistInnen sind entstanden. Streiks, ländliche Unruhen und ethnische Konflikte sind die Folge.
Felix Wemheuer untersucht außerdem Chinas große Transformation im Kontext globaler Trends von Entkolonialisierung, Kaltem Krieg und dem Siegeszug des neoliberalen Kapitalismus. Rückständigkeit zu überwinden und den Westen wirtschaftlich einzuholen, war und ist ein zentrales Ziel der chinesischen Führung. Es wird der Frage nachgegangen, ob China das Weltsystem grundlegend verändert oder selbst zu einem neuen kapitalistischen Zentrum aufsteigt. Und es wird diskutiert, welchen Charakter die heutige chinesische Gesellschaft hat.

Felix Wemheuer ist Professor für Moderne China-Studien an der Universität zu Köln. Zuvor war er Gastwissenschaftler an der Harvard University und studierte „Geschichte der KPCh“ an der Volksuniversität in Beijing.

Wir möchten hier ausdrücklich darauf hinweisen, dass Mitschnitte oder Kopien der Online-Vorträge VERBOTEN sind!
Die Gebühren werden bei Anmeldung fällig und werden zeitnah abgebucht oder können im VHS Büro bar oder mit EC-Card bezahlt werden.
Für Ausfälle, die auf Grund technischer Mängel oder Bedienungsproblemen beim Endabnehmer entstehen, übernehmen wir keine Haftung und erstatten nicht die Gebühren.
Kooperation ist ein Grundstein menschlichen Verhaltens: Hilfsbereitschaft und Zusammenarbeit sind wesentlich für ein erfolgreiches Miteinander. Doch was ist der Ursprung dieses Verhaltens?
Sind wir von Natur aus Egoisten, denen Altruismus erst beigebracht werden muss? Woher stammen Teamgeist und unser Sinn für Gerechtigkeit?
Dieser Vortrag zeigt neueste Ergebnisse aus der psychologischen Forschung mit Kindern und gewährt Einblicke in die überraschend frühe Entwicklung von kooperativen Verhaltensweisen bereits im Kleinkindalter. Vergleichende Studien deuten zudem darauf hin, dass auch Schimpansen über einige als bisher einzigartig menschlich angesehene kooperative Fähigkeiten verfügen.
Mit konkreten Beispielen aus der neuesten Forschung zeigt dieser Vortrag den Ursprung und die Einflussfaktoren für die Entwicklung kooperativen Verhaltens beim Menschen.

Prof. Felix Warneken, ist Psychologe und Professor an der University of Michigan. Davor war er Professor an der Harvard University und von 2007-2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter von Michael Tomasello am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft statt.

Wir möchten hier ausdrücklich darauf hinweisen, dass Mitschnitte oder Kopien der Online-Vorträge VERBOTEN sind!
Die Gebühren werden bei Anmeldung fällig und werden zeitnah abgebucht oder können im VHS Büro bar oder mit EC-Card bezahlt werden.
Für Ausfälle, die auf Grund technischer Mängel oder Bedienungsproblemen beim Endabnehmer entstehen, übernehmen wir keine Haftung und erstatten nicht die Gebühren.
Trotz der verfassungsmäßigen Trennung von Staat und Kirche haben Religionen das Werden der USA von Beginn an mitbestimmt. Weder die Amerikanische Revolution noch der Aufbau der neuen Republik wären ohne die Mitwirkung evangelikaler und liberaler Protestanten denkbar gewesen. Seit den 1850er Jahren kam dann eine politisch zunehmend bedeutsame katholische Minderheit hinzu.
Der Vortrag spürt der historischen Bedeutung der verschiedenen christlichen Religionsgemeinschaften nach und geht zusätzlich auf deren aktuelle Rolle ein.

Michael Hochgeschwender ist Professor für Nordamerikanische Kulturgeschichte an der LMU München und zählt zu den besten Kennern der USA.
Bei C.H. Beck hat er zuletzt „Die Amerikanische Revolution: Geburt einer Nation“ veröffentlicht.

Wir möchten hier ausdrücklich darauf hinweisen, dass Mitschnitte oder Kopien der Online-Vorträge VERBOTEN sind!
Die Gebühren werden bei Anmeldung fällig und werden zeitnah abgebucht oder können im VHS Büro bar oder mit EC-Card bezahlt werden.
Für Ausfälle, die auf Grund technischer Mängel oder Bedienungsproblemen beim Endabnehmer entstehen, übernehmen wir keine Haftung und erstatten nicht die Gebühren.

Seite 1 von 1

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!

Veranstaltungskalender

Oktober 2021
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    1 23
456 7 8910
111213 1415 1617
181920212223 24
252627 28 293031

Unsere aktuellen Topkurse

freie Plätze "ALLES G U T ! ! !"
ab 15.11.2021, Stadtbücherei Geretsried, Ad. - Stifter - Str. 13
freie Plätze Die naturheilkundliche Hausapotheke
ab 29.10.2021, Stadtbücherei Geretsried, Ad. - Stifter - Str. 13
Anmeldung möglich Namibia - Afrikanische Impressionen aus dem Südwesten des Kontinents
ab 28.10.2021, Stadtbücherei Geretsried, Ad. - Stifter - Str. 13

Kontakt

Volkshochschule Geretsried

Adalbert-Stifter-Str. 13
82538 Geretsried

Tel  08171 529 144
Fax 08171 904 95
vhs@geretsried.de

Öffnungszeiten

Telefonisch:
Montag - Freitag: 09:00 - 17:00 Uhr

Persönlich: 
Dienstag: 12:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 12:00 - 17:00 Uhr
Gerne auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Herbst-Winter-Semester 2021 / 2022

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen